Basale Stimulation in der Pflege

Autor(en): Andrea Gildehaus

Bei der Basalen Stimulation handelt es sich um ein ganzheitliches Konzept zur Wahrnehmungsförderung von Menschen mit allen Arten von Einschränkungen. Hierbei werden bewusst unterschiedliche Reize in allen Wahrnehmungsebenen gesetzt.
Im Fokus stehen hierbei die Ganzheitlichkeit und das Wohlbefinden des Betroffenen. Auch ist die Beziehung zwischen dem Pflegenden und dem Patienten wichtig, welche sich intensiv aufnehmen lässt und die Möglichkeit bietet, auch auf nonverbaler Ebene zu kommunizieren. Die Autonomie des Patienten wird gewahrt, er kann die Außenwelt wahrnehmen und erlebt Sicherheit und Vertrauen. Alle Wahrnehmungsbereiche können auf unterschiedlichste Weise einbezogen werden, sodass die Basale Stimulation individuell anwendbar ist und der Patient kein definiertes Ziel erreichen muss.  Die Basale Stimulation bietet dem Betroffenen Orientierung und fördert schon durch einfache Mittel die Körperwahrnehmung.

Ausgabe 4, 2016 Artikel lesen

Altenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsprogramm für Pflegefachkräfte und Pflegehelfer aus ambulanten und stationären Altenpflegeeinrichtungen. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

krankenpflege_small.png


 Abonnieren

Einloggen